Programm

 

Geschichten erzählen – und das so, dass die Leser gefesselt sind: Für alle, die gern schreiben und das auch beruflich tun müssen, ist das Beherrschen der Kunst des gelungenen schriftlichen Erzählens ein wesentliches Kriterium für den Erfolg im Job.

 

Dazu braucht es natürlich ein wenig Talent. Aber kreatives und gleichzeitig informatives Schreiben lässt sich lernen – denn es folgt handwerklichen Regeln. Gute Autoren und Autorinnen wissen um die Wirkung von Spannungsbögen, von interessanten Protagonisten, von Bildern im Kopf der Leser, von effektiven Stilmitteln – und wie man das alles richtig einsetzt.

 

Im Workshop lernen wir einige der wesentlichen Grundsätze guten Storytellings und tasten uns mit vielen kleinen Fingerübungen an das Schreiben einer Geschichte heran – immer mit gemeinsamer Diskussion. Und am Ende der drei Stunden versuchen wir uns an einer Kurzgeschichte.

 

 

· Wie funktioniert gutes Storytelling – vom Küchenzuruf bis zum Spannungsbogen

· Was ist eine erzählenswerte Geschichte und was nicht

· Wie baut man Menschen in gute Geschichten sinnvoll ein

· Wie lässt man Bilder im Kopf der Leser entstehen

· Tipps und Tricks, wie man beim Schreiben in die Gänge kommt

· Schreibwerkstatt: Wir schreiben eine 1000-Zeichen-Story zum Abschluss (mit      anschließendem Vorlesen und Diskussion)