Programm

Das Seminar wird im Rahmen des APA-Campus-Wirtschaftslehrgangs angeboten. Es ist Teil des Moduls „Wirtschaftsstandort Österreich“.

Klimawandel, Energiewende, Atomausstieg, Emissionshandel: Energiepolitik wird politisch höchst kontrovers diskutiert. Dabei kommen Daten und Fakten oft zu kurz. Ausgehend von einer detaillierten Diskussion der faktischen und statistischen Grundlagen wird deshalb in diesem Seminar ein Überblick über die europäische und österreichische Energie- und Klimapolitik präsentiert. Anschließend wird die Frage erörtert, ob E-Mobilität zu einer Lösung der Klima- und Energieprobleme beitragen kann.

Grundlagen

  • Energie- und klimarelevante Datengrund-lagen
  • Energie- und Klimapolitik der EU,
    institutionelle Rahmenbedingungen
  • Klima- und Energiepaket 2020, Energie- und Klimaziele für 2030
  • Österreichs Klima- und Energiepolitik
  • Emissionshandel
  • Umweltsteuern in Österreich und der EU
  • Transformation des Energiesystems

Chancen und Einschränkungen der E-Mobilität

  • Entwicklung der E-Mobilitiät
  • Realistische Szenarien, was E-Autos in 10/20Jahren können
  • Ökologischer Fußabdruck der E-Autos
  • Welche Anforderungen bringt E-Mobilität für die Industrie (Jobs. Technologie)
  • Was bedeutet es für die Stromnetze?
  • Batterietechnologie und Kosten
  • Batterie versus Wasserstoff oder andere Speicher-Alternativen
  • Stromtankstellen? Auto-Batterien als dezentrale Speicher? Infrastruktur und Geschäftsmodelle?
  • E-Mobilität als Teil eines gesamten neuen Mobilitätskonzepts wie Car Sharing