Programm

Das Seminar wird im Rahmen des APA-Campus-Wirtschaftslehrgangs angeboten. Es ist Teil des Moduls „Geld & Finanzmärkte“.

Internationale Konzerne und vermögende Private minimieren ihre Steuerlast. Inwiefern untergraben sie damit die Finanzierung unseres Staates?

Internationale Konzerne versuchen ihre Steuerzahlungen zu minimieren. Sie nützen dabei niedrige Steuersätze in einzelnen Staaten und Lücken im internationalen Steuerrecht aus. Diese oft exzessive Steuervermeidung hat zu massiver Kritik geführt. In dieser Veranstaltung werden die nationalen und internationalen Steuersysteme, die sich daraus ergebenden Gestaltungsspielräume für Konzerne sowie die gesetzlichen Rahmenbedingungen erklärt.

  • Grundzüge der Steuersysteme: Europa – USA – Fernost
  • Doppelbesteuerungsvermeidung – gerechte Aufteilung der Einkünfte?
  • Die Kapitalexporteure und ihre Rolle– die Entwicklungsländer als Benachteiligte
  • Steueroasen und Steuerparadiese:Niederlande, Irland, Malaysia, Belgien, Lettland, Malta, Luxemburg u. a.
  • Und Österreich?
  • Ist Delaware eine Steueroase?
  • Verliert Europa wirklich bis zu einer Billion an Steuern?
  • Das Spiel der Amerikaner
  • Von Amazon bis Starbucks: die am öftesten genannten Missetäter
  • Politische Diskussionsmythen
  • Lösungsversuche im Rahmen der OECD
  • Was wäre der richtige Ansatz?
  • EU versus OECD, der Kampf der Giganten auf dem Rücken der Unternehmer
Datum auswählen
Datum auswählen
Verfügbarkeit
11 Freie Plätze
Buchbar bis So. 14. Juni 2020, 07:00
Stornierbar bis Fr. 5. Juni 2020, 07:00
Spare 100% mit "Stipendium Wirtschaftslehrgang" Rabatt