Programm

Wie moderne Kampagnen Menschen vom passiven Botschaftsempfänger zum aktiven Teil einer Bewegung machen können.

Waren vor nicht allzu langer Zeit Kampagnen vor allem das Drucken bunter Folder und Plakate, die Menschen als nicht viel mehr als empfangende Zielgruppe sahen, entdecken immer mehr Organisationen das Potential, Menschen aktiv zu involvieren, für Themen zu mobilisieren und zu begeistern. Wie können Taktiken des (amerikanischen) Campaignings in Österreich eingesetzt werden. Der einzige Österreicher im Team rund um Hillary Clinton gibt Einblicke.

Auch immer mehr Unternehmen entdecken Campaigning und machen ihre KundInnen zu AktivistInnen – nicht ohne kommunikative und ethische Stolpersteine. Der Workshop diskutiert, wie Campaigning sauber zum Issue Management genutzt werden kann.

  • Grundlagen der Kampagnenplanung
  • Botschaftsentwicklung, Theory of Change und Supporter Journey
  • Issue Management durch Campaigning
  • Big Data vs. Smart Data Campaigning
  • Grundregeln der Kampagnentaktiken
  • CASE: Wie man von Wien aus $30 Millionen Dollar vom US-Kongress zurückholt
  • CASE: Einblicke in die Kampagnenstrategie und Struktur von Hillary 2016
  • Ethische Überlegungen zum Campaigning von Unternehmen